Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Problem mit 3D Effekt 55LM620S

Erstellt von Molokohouse, 27.02.2013, 20:30 Uhr · 10 Antworten · 12.803 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Molokohouse

    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    6

    Problem mit 3D Effekt 55LM620S

    Hallo, ich habe ein Problem mit dem 3D Effekt bei dem TV von LG. Wenn ich 3D Fillme aus dem Internet schaue im SBS Format in HD, dann ist das Bild zum größten Teil unscharf oder doppelt. Ich muss ständig an den 3D Einstellungen rumstellen. Es ist nie so, dass man in Ruhe einfach mal den Film schauen kann. Dann ist wieder alles scharf, aber alles im Vordergrund ist unscharf und doppelt. Und so geht das die ganze Zeit.
    Liegt es daran? Kommt das bei 3D Blu Rays auch vor oder ist das ein Problem im SBS Format?

    Und das 3D Bild wird immer minimal verschoben. Als ob der TV jedes Bild neu einstellen muss. Es wird quasi jede 3D sequenz neu eingestellt. Am Rand, sind je links und rechts kleine schwarze streifen. Etwa 1,5 Centimeter. Und dort sieht man besonders gut, dass das Bild immer ein kleines bisschen jeweils verschoben wird. Immer wieder neu bei der Wiedergabe des Films. Und das stört etwas wenn man schaut. Denn es bewegt sich halt kurz, das Bild. Wird unscharf und dann wieder scharf.
    Als ob man immer kurz schielt. Danach ist der 3D Effekt wieder da.

    Sehr merkwürdig...

    Weiß jemand was ich meine? Ist die Shutter Technik letzten Endes doch besser als die Poli-Filter Technik?
    Liegt das an 3D Filmen aus dem Internet oder am Side-by-Side Format? Oder ist mein Fernseher deffekt?
    Ist die Poli-Filter-Folie auf dem TV nicht korrekt angebracht?

    Würde mich über Hilfe sehr freuen..!

    Mit freundlichem Gruß, Timo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo Molokohouse,

    zunächst einmal willkommen hier im Forum!

    Vermutlich ist Deine Internetverbindung zu langsam und/oder der Server liefert die 3D SBS HD-Filme nicht schnell genug.

    Ich selber habe bspw. auch noch nie 3D HD-Filme via Internet schauen können, weil dazu anscheinend mindestens 50 Mbit/sec oder noch höher zum Internetprovider nötig sind und selbst dann auch der Server der Filme nicht überlastet sein darf.

    Solange Du an Deinem TV etwa die 3D-Test-Sender von Astra ansehen kannst sowie auch 3D-Filme (SBS und/oder O/U) vom Bluray-Diskplayer oder via USB von einer MKV-Datei besteht kein Grund zur Sorge, daß Dein TV nicht in Ordnung sein sollte.

    Deine Frage zu Pol- oder Shutter- Technik macht dabei keinen wesentlichen Unterschied.

    Liebe Grüße
    Werner_O

  4. #3
    Avatar von Molokohouse

    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    6
    Hallo, danke für antwort.

    nein, da hast du mich falsch verstanden. mit filmen aus internet meinte ich, ich habe sie bereits auf festplatte und stick und schaue sie über den tv.
    habe eben nochmal green lantern über 3D Blu-Ray geschaut. da ist das gleiche. der 3D effekt ist da...nur wird fast jede scene "neu eingestellt". es sind ja zwei überlagernde bilder.. und eines davon wird immer kurzzeitig verschoben. minimal. aber es nervt wenn man schaut. weil es kurz unscharf wird bzw als ob man ganz kurz schielt. das kann doch nicht sinn der sache von LG sein??

    habe auch schon die 3D tiefeneinstellung und die anderen funktionen benutzt. aber es ist immer so.
    weiß denn niemand was ich meine?

  5. #4
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo Molokohouse,

    nach diesen genaueren Angaben von Dir werde ich nun versuchen, Dir weitere Hilfen zu geben, um dieses Problem hoffentlich lösen zu können.

    I) Wichtige erste Vorab-Informationen:

    1) Ein TV liefert zumeist erst dann ein wirklich ordentliches Bild, wenn zuvor sämtliche Bildeinstellungen optimiert wurden.
    2) Jeder mögliche anwählbare Eingang des TVs, wozu etwa auch der interne SAT-HD-Tuner zählt, muß dabei aber separat konfiguriert werden.
    3) Je nach Eingangsquelle sind dabei unterschiedliche Einstellungen optimal:
    a) Für den internen TV-Tuner sowie die Eingangsquellen, wo etwa ein zweiter SAT-Receiver (bei mir an HDMI-IN-2) oder ein DVD- oder BD-Player (bei mir an HDMI-IN-1) angeschlossen sind, können dabei normalerweise die gleichen Einstellungen verwendet werden, da es dann definitiv um Quellen für Filme (Movies) geht, für die es eigene Normen gibt.
    b) Mein Notebook am HDMI-IN-3 muß aber völlig anders konfiguriert werden, damit ich etwa die Bilder meiner teuren Digitalkamera Canon SX20IS auch optimal anschauen kann. Das liegt an anderen Normen für die Bildausgabe (auch für die JPG-Bilder meiner Kamera).
    c) Meine Sony Playstation 2 (PS2) am AV-IN-2 muß in den Bildeinstellungen wiederum anders eingestellt werden, damit etwa Autorennspiele mit minimal möglichem Zeitversatz gespielt werden können.
    3) Anscheinend ist ein aktiviertes Trumotion am LG-TV zumindest bei 3D-Filmen kontraproduktiv und nicht zu empfehlen.
    Bei HD-2D-Bildern, etwa vom internen HD-SAT-Receiver, macht ein aktiviertes Trumotion aber zumindest an meinem älteren 42LW579S deutlich bessere Bilder.
    4) Am LG-TV können für 2D und 3D unterschiedliche Bildeinstellungen gewählt werden, wovon man auch unbedingt Gebrauch machen sollte.
    Noch zur Erinnerung:
    Das betrifft die (jeweils separaten) Einstellungen für jeden verfügbaren Eingang.
    5) Mein persönliches Zwischen-Fazit:
    Die vielen nötigen Bildoptimierungs-Einstellungen für die verwendeten TV-Eingänge sind zunächst nervig und kosten auch viel Zeit.
    Der Aufwand lohnt aber, da etwa nun bei mir 2D bzw. 3D Filme perfekt angezeigt werden, die JPGs meiner Kamera vom Notebook oder meinem DLNA-Server nahezu ideal angezeigt werden und auch ein Autorennspiel von meiner PS2 quasi latenzfrei gespielt werden kann.

    II) Optimierung der Bildeinstellungen:

    Dazu gibt es im Internet Referenz-Bilder bzw. -Movies, mit welchen man dann seinen TV optimal für den jeweiligen Zweck einstellen kann. Solche Referenz-Bilder bzw. -Movies sind aber zumeist kostenpflichtig.

    Als kostenlosen Ausweg dazu kann ich nur auf folgenden Link hinweisen, wo zumindest für Movies in 2D und 3D jeweils korrekte Einstellungen genannt werden, die zumindest an meinem Vorgängermodell 42LW579S (daran wurden die ja auch ermittelt) für eine bei mir dann auch großartige Filmausgabe auch in 3D sorgen, an welcher es m.E. nichts mehr zu meckern gibt:
    Amazon.de: heimkinofreakss Rezension von LG 42LW579S 107 cm (42 Zoll) 3D-LED-Backli...

    Übertrage diese Einstellungen zunächst mal 1:1 auf Deinen TV und schaue auf die Ergebnisse.
    Wahrscheinlich mußt Du anschließend noch etwas nachjustieren, aber das ist ja schon immerhin mal ein Anfang, auch für Deinen TV optimale Einstellungen finden zu können.

    Liebe Grüße
    Werner_O

  6. #5
    Avatar von Bobby80

    Registriert seit
    02.03.2013
    Beiträge
    1
    Hallo Leute,

    kurz und knapp ich habe den LG 65LM620s und das gleiche Problem wie Molokohouse.
    Ich bin neu hier im Forum und bin begeistert wie schnell hier geholfen wird, vielen Dank.
    So nun zum eigentlichen Problem:
    Beim 3D schauen auf meinem TV fallen mir deutliche Unschärfen auf wie von
    Molokohouse beschrieben ( Du bist also nicht allen mit dem Problem ). Mein Bild habe ich mit der Amazon Rezension von heimkinofreakss eingestellt, aber der 3D Effekt sieht immer noch sehr schlecht aus. Ich habe mir das LG Testvideo mit dem Weit- und Stabhochspringer geladen und es tat einfach nur weh in den Augen.
    Auch der Effekt mit den schwarzen Streifen an den Seiten ist mir sehr stark aufgefallen. Irgendwie scheint sich das Bild ständig neu einzustellen.

    mfg
    Bobby80

  7. #6
    Avatar von Molokohouse

    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    6
    Hi Bobby...

    das ist ja schade zu hören. Ich dachte, ich bin der einzige mit dem 3D problem bei dem LG TV.

    Ist es bei dir auch genauso, dass quasi jede 3D Sequenz neu eingestellt wird und es kurz unscharf ist und dann erst wieder scharf?
    ist ja echt scheiße...deshalb setzen wahrscheinlich auch alle anderen hersteller auf Shuttertechnik noch. Die Polarisation ist wahrscheinlich doch nicht ausgereift für den zu hause gebrauch, schätze ich.

    hast du es beheben können? Oder nachwievor noch? das 3D ist schon toll. aber mein gott, diese ständige einstellerei und was auch immer der TV da während der wiedergabe von 3D filmen macht, nervt tierisch. oder?

    ich habe oben die empfehlungen bereits umgewandelt, wie es werner_O empfohlen hat. aber es bringt nix.
    bereue schon stark, dass ich den LG gekauft habe. bei shutter hatte ich solche probleme nicht. echter mist....

    und ich habe alle einstellungen tausend mal verändert und nachjustiert....egal was...es ist immer...
    das kann doch nicht gewollt sein bei Polarisation von LG. Und wenn doch, dann kein wunder, warum die meisten noch shutter kaufen.

    :-(
    LG
    Timo

    - - - Aktualisiert - - -

    Hallo werner,

    vielen dank für deine antwort. ich habe es auch schon alles so gemacht bzw in anderen foren auch gelesen und alles darauf eingestellt.
    und ich habe auch alle eingänge etc jeweils anders konfiguriert. keine änderung.
    ist es auch normal, wenn ich ein 3D Filme schaue, ich unter den 3D einstellungen nur Manuell einstellen kann?
    ich kann nicht ändern und die voreingestellten profile wie kino etc verwenden???
    nur manuell. ist das normal? egal was ich mache...es geht nur manuell. also tiefe, blickpunkt etc....

    außer ich stelle im normalen TV die 2D auf 3D konvertierung ein, dann geht das mit den voreingstellten 3D einstellungen?
    kann das sein? ja...ich habe die neueste firmware drauf.

    ist es dir nicht aufgefallen, dass bei 3D filmen das Bild ständig "neu eingestellt" wird? und die kleinen schwarzen streifen am rand links und rechts?
    es ist..als müsste der TV jede 3D Szene neu einstellen. also die tiefe und wie weit etwas rauskommt und so.
    das kann doch aber nicht ernst gemeint sein von LG?

  8. #7
    Avatar von fredfirestone

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    35
    Hallo zusammen,

    ich habe mir nicht den gesamten Text durchgelesen, weiß aber zumindest eine Erklärung für das Problem:

    Diese Verschiebungen entstehen, wenn die Szenen wechseln (z.B. eine andere Kameraperspektive folgt). Aber nur: Wenn man bei den 3d-Einstellungen 3d-Tiefe und 3d-Blickpunkt NICHT auf jeweil "0" gestellt hat, also den Wert in der Mitte der Leiste.

    Verändert man den Blickpunkt oder die Tiefe, fehlen natürlich ggf. am Rand Pixel und es entstehen die schwazen Ränder, da man ja z.B. die zwei einzelnen Bilder übereinander verschiebt. Soweit völlig korrekt. Allerdings berechnet der TV anscheinend aus den zwei Bildern permanent den tatsächlichen Blickpunkt und Tiefe der Szene (/3D-Fokuspunkt), wie es die Kamera aufgenommen hat (oder bei 2D->3D wo der Fokuspunkt ist o.ä.). Dann korrigiert der TV diesen gemäß der User-Einstellung, die man selbst vorgenommen hat. Das verursacht das Gezappel des Bildes.

    Ich vermeide es die Einstellung am TV zu ändern und belasse diese jeweils bei 0. Wenn ich mit dem PC verbunden habe (vermutlich geht das auch bei 3D-Bluray-Playern) verändere ich die 3D Einstellungen dort. Das Zappeln entfällt, man kann aber trotzdem Tiefe und Blickpunkt verändern.

    An der Stelle muss ich nochmal anmerken, wie absolut GENIAL aktuelle 3D-Spiele am TV sind - für die, die gerne mal Zocken. Farcry3 in 3D mit Tridef-Treiber ist ein Erlebnis in 3D und FullHD, was absolut kein 3D Film bieten kann und auch technisch nicht bieten können wird (vielleicht noch Animationsfilme ansatzweise).

    Dies nur als Tipp!!!!

    Grüße

    Fredfirestone

  9. #8
    Avatar von Molokohouse

    Registriert seit
    27.02.2013
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von fredfirestone Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    ich habe mir nicht den gesamten Text durchgelesen, weiß aber zumindest eine Erklärung für das Problem:

    Diese Verschiebungen entstehen, wenn die Szenen wechseln (z.B. eine andere Kameraperspektive folgt). Aber nur: Wenn man bei den 3d-Einstellungen 3d-Tiefe und 3d-Blickpunkt NICHT auf jeweil "0" gestellt hat, also den Wert in der Mitte der Leiste.

    Verändert man den Blickpunkt oder die Tiefe, fehlen natürlich ggf. am Rand Pixel und es entstehen die schwazen Ränder, da man ja z.B. die zwei einzelnen Bilder übereinander verschiebt. Soweit völlig korrekt. Allerdings berechnet der TV anscheinend aus den zwei Bildern permanent den tatsächlichen Blickpunkt und Tiefe der Szene (/3D-Fokuspunkt), wie es die Kamera aufgenommen hat (oder bei 2D->3D wo der Fokuspunkt ist o.ä.). Dann korrigiert der TV diesen gemäß der User-Einstellung, die man selbst vorgenommen hat. Das verursacht das Gezappel des Bildes.

    Ich vermeide es die Einstellung am TV zu ändern und belasse diese jeweils bei 0. Wenn ich mit dem PC verbunden habe (vermutlich geht das auch bei 3D-Bluray-Playern) verändere ich die 3D Einstellungen dort. Das Zappeln entfällt, man kann aber trotzdem Tiefe und Blickpunkt verändern.

    An der Stelle muss ich nochmal anmerken, wie absolut GENIAL aktuelle 3D-Spiele am TV sind - für die, die gerne mal Zocken. Farcry3 in 3D mit Tridef-Treiber ist ein Erlebnis in 3D und FullHD, was absolut kein 3D Film bieten kann und auch technisch nicht bieten können wird (vielleicht noch Animationsfilme ansatzweise).

    Dies nur als Tipp!!!!

    Grüße

    Fredfirestone
    Hallo Fredfirestone,

    danke für deine Antwort ! Das war sehr aufschlussreich !!

    Also wenn ich die werte auch auf null stelle, dann hört das "gezappel" schon auf. nur frage ich mich...wozu sind die einstellungen des blickpunktes und der tiefe dann? wenn ich die wertde auf null stelle, ist dann der 3D effekt eigentlich dennoch so, dass man ordentliche pop-out effekte hat? oder ist dann alles nur "normales" schnödes 3D?

    kennst du dich mit shutter technik aus? dort kann man doch bestimmt auch den blickpunkt und die tiefe einstellen, oder?
    und berechnet der TV bei shutter auch so merkwürdig, oder ist es da tatsächlich besser?

    hast du auch einen LG?

    und weißt du zufällig, warum ich die 3D einstellungen nur manuell verstellen kann? die voreingestellten profile wie kino und so weiter, kann ich nicht auswählen. nur wenn ich im normalen TV betrieb die 2D zu 3D konvertierung einschalte, kann ich die profile wie kino,extrem, spiel und so weiter anwählen.
    ist das normal?

    eine wichtige frage habe ich noch.... ich gebe meine blu rays über playstation wieder.
    dort kann man doch bezüglich 3D tiefe und so nichts einstellen?
    gibt es blu ray player wo man dann die tiefe und blickpunkt einstellen, anstatt am TV direkt rumzustellen?
    wenn man das dann am blu ray player macht, ist das gezappel dennoch da?

    Liebe Grüße,
    Timo

  10. #9
    Avatar von fredfirestone

    Registriert seit
    25.10.2012
    Beiträge
    35
    Hallo Molokohouse!

    wozu sind die einstellungen des blickpunktes und der tiefe dann? wenn ich die wertde auf null stelle, ist dann der 3D effekt eigentlich dennoch so, dass man ordentliche pop-out effekte hat? oder ist dann alles nur "normales" schnödes 3D?
    Wenn Du z.B. 3D-Fotos betrachtest, bringen solche Einstellungen eine Menge, auch wenn es kurz zappelt. Ein Teil des Problems bei Filmen ist sicherlich, dass die Kameraleute die Stereobasis (Abstand der beiden Kameras/Objektive) je nach Szene ändern und auch ändern müssen, aber auch die Paralaxe ändern (/Fokuspunkt in der Tiefe).

    Wenn Du einen Film mit Normal-Einstellung siehst, siehst Du ihn tendenziell so, wie er auch vom Regisseur gedacht ist. Dabei ist anzumerken, dass das Stereofenster fast immer Hinter dem Bildschirm sein muss und nur seltenst vor dem TV (popout). Wenn Du permanent beim Filmen so filmen würdest, als ob ein Objekt aus dem Bildschirm herausragt, funktioniert das nur, wenn es nicht am Rand angeschnitten ist. Sonst zerstörst Du den 3D-Effekt insgesamt, da das visuelle System das fehlinterpretiert. Ein ausgestreckter Arm kann aus dem Bild in der Mitte herausragen beim Filmen, aber nicht , wenn die Handspitze außerhalb des Bildes ist.


    ... es folgen weitere Antworten ...

    - - - Aktualisiert - - -

    Wenn Du es nachträglich änderst per Software, ist das nicht schlecht je nach Situation. Nur schafft das der TV nicht. Ob andere TVs da besser sind, kann ich mangels TVs nicht sagen. Ein TV mit Shutter-Technik bringt dabei technisch aber NULL Vorteile. Ich habe den LG 32LM620S.

    und weißt du zufällig, warum ich die 3D einstellungen nur manuell verstellen kann?
    Das kann man ändern, fällt mir aber gerade nicht ein wie. Ist abhängig von einer anderen Einstellung.

    ich gebe meine blu rays über playstation wieder.
    dort kann man doch bezüglich 3D tiefe und so nichts einstellen?
    Ich habe leider weder BR-Player noch Playstation. Ich gehe schwer davon aus, dass man das am 3D-BR-Player (3D!!!BLURAYPLAYER) einstellen kann. Am PC per Tridef-Treiber geht es jedenfalls. Zumindest bei Spielen gibt es dann kein Gezappel. Ich schätze bei Filmen auch nicht, wobei man dann bei BluRays entsprechende Player-Software kaufen/haben muss. Bluray-Filme kannst Du nicht wie andere 3D-Filme vom PC einfach wiedergeben - weder am Mac/PC, Linux/Windows sonstwas. Lizenz-Problem. Musste Cyberlink kaufen oder testen mit PC und BR-Laufwerk.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ergänzung zu "das kann man ändern...":

    Die manuellen 3D-Einstellungen kannst Du in Kino/Standard/extrem glaube ich ändern, indem Du den Bild-Modus allgemein z.B. auf Kino oder Expert2 etc. änderst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Ergänzung insgesamt zu SBS:

    Wenn immer möglich solltest Du nicht SBS-Format (sofern es gestauchtes Half-SBS ist), sondern Top-Bottom (bzw. Down-Under) benutzen. Dann nutzt Du das Display optimal aus, da die Hälfte der Zeilen ja entfällt. Framepacking, also Full-SBS z.B. (=zwei Bilder mit 1920x1080 nebeneinander, eben nicht zwei Bilder mit insgesamt 1920x1080) ginge auch mit entsprechendem HDMI-Kabel, ist aber ineffizienter als Top-Bottom mit 1920x1080, da unnötige Daten verarbeitet werden müssen.

    Nebenbei: Vielleicht funktionieren manuelle 3D-Einstellungen besser/schneller (Gezappel), wenn man andere Bildverbesserungen deaktiviert oder auf Standard lässt... Müsste man mal ausprobieren.

    Schöne Grüße

    Fredfirestone

  11. #10
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo zusammen,

    @Fredfirestone:

    Danke für diese geballten Infos zu 3D-Technologie - wieder mal was dazu gelernt :-)

    @Molokohouse:

    Den 3D-Tiefe-Regler solltest Du nicht überschätzen, und die Einstellung 0 sprich Mitte gibt den 3D-Film so wieder wie vom Regisseur vorgesehen.

    Ich selber nutze den bei meinen MKV-3D-Filmen über USB nur selten, und wenn dann nur auch sehr vorsichtig dosiert mit nur kleinen Abweichungen zu 0. Die Extremwerte ganz links oder rechts machen m.E. auch keinen Sinn.
    Geht man da nach links, verlagert sich die wahrgenommene Bildebene nach vorne, was Popout-Effekte (virtuelle Bilder vor dem TV) verstärkt und visuell näherbringt. Gleichzeitig verringert sich so aber auch die subjektiv wahrnehmbare Tiefe hinter dem TV (sprich der virtuelle Horizont) nach vorne, was die subjektiv wahrgenommene Bildtiefe vermindert.
    Geht man dagegen nach rechts, tritt der umgekehrte Effekt auf: Popout-Effekte verlagern sich subjektiv nach hinten (also weiter vom Zuschauer weg), und auch der virtuelle Horizont verlagert sich weiter in die Tiefe.

    Da ich diesen 3D-Tiefe-Regler nur selten und wenn dann auch nur sehr behutsam einsetze, hatte ich bisher auch immer ein wirklich großartiges 3D-Bild an meinem 42LW579S.

    Noch zu PS3 und Blurayplayer:
    Eine PS3 habe ich nicht, allerdings einen 3D-Blurayplayer (LG BD670). Mangels vorhandener 3D-Bluraydisk (die sind mir noch viel zu teuer) kann ich dazu auch leider nichts genaues berichten. Im Handbuch zum LG BD670 gibt es aber keinen Hinweis darauf, daß dieser BD-Player einen adäquaten 3D-Tiefe-Regler hat. Das ist aber jetzt keine Kritik zum LG BD670: dessen Kauf habe ich noch keine Sekunde bereut, weil dessen wirklich sehr gut arbeitender Upscaler auf 1080 auch ältere DVDs zu einem Erlebnis an meinem TV machen, von meinen 2D BD-Disks ganz zu schweigen, die dann noch mal eine Klasse für sich sind.

    Liebe Grüße
    Werner_O

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Effekt- und Front-Lautsprecher beim 5.1-System LG BH6420P tauschen
    Von Christian2302 im Forum LG Heimkinosysteme und Home Entertainment
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.02.2013, 20:31
  2. Frage zu 55LM620S DVR ClipEdit
    Von FrankDescher im Forum LG Fernseher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.06.2012, 11:29
  3. 55LM620S DVR Probleme mit Festplatte
    Von FrankDescher im Forum LG Fernseher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 11:10
  4. Frank mit LG 55LM620S - LG BP620
    Von FrankDescher im Forum LG Fernseher
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 10:18
  5. LG 37LH4000 - wie bekomme ich richtigen 'Film-Effekt'
    Von ickemickepicke im Forum LG Fernseher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.10.2011, 16:37