Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

USB Recording

Erstellt von Gurke, 19.12.2013, 09:11 Uhr · 13 Antworten · 19.755 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Gurke

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2

    USB Recording

    Hallo,
    seit 10 Tagen habe ich einen LG 42 LA 6608 mit den inzwischen auch mir bekannten Bedienungsschwierigkeiten.
    Das USB Recording bekomme ich aber nicht hin.
    In einem anderen Foren habe ich Beiträge gelesen, die dem Gerät diese Funktion absprechen.

    Angeschlossen habe ich eine 500 Gb externe Festplatte mit eigener Stromversorgung.
    Das Gerät erkennt das Laufwerk, verlangt aber zum Aufnehmen ein dediziertes Laufwerk.
    Das dedizierte Laufwerk erkennt das Gerät nicht mehr.

    Kann das Gerät USB Recording überhaupt?

    Wenn ja:
    kann mir jemand helfen,
    wie muss das Laufwerk konfiguriert sein,
    an welchen Port muss ich es anschließen,
    welche Schritte in der Bedienung sind erforderlich?

    Dem Lieferanten habe ich 3 Wochen Zeit gegeben, mir beim Installieren zu helfen. Wenn es dann nicht geht,
    werde ich das Gerät zurückgeben.
    Aber vielleicht geht es auch mit Hilfe aus dem Forum.

    Vielen Dank
    Udo

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo Udo,

    zunächst einmal herzlich willkommen hier im Forum!

    Wenn Du eine Festplatte mit einer FAT32- oder NTFS-Partition anschließt, kannst von der zwar Wiedergeben aber nicht Aufnehmen.

    Lösche also am PC die Partition der externen Festplatte (unter Windows geht das mit der Datenträgerverwaltung).
    Stecke die HD dann bei laufendem TV an den USB-Port an, der zusätzlich mit HDD IN (oder so ähnlich) bezeichnet ist.
    Nach kurzer Zeit sollte eine Meldung kommen, daß die HD formatiert werden muß - lasse den TV das dann machen.
    Danach sollten "eigentlich" Aufnahmen möglich sein.

    Hinweis:
    Diese Festplatte kann dann leider später am PC nicht mehr gelesen werden, weil dann eine exotische Formatierung vorliegt und die Dateien zusätzlich verschlüsselt sind!
    Bevor Du jetzt meckerst: Das macht nicht nur LG so, sondern praktisch auch sämtliche anderen TV-Hersteller.
    Dahinter steckt natürlich die mächtige Filmindustrie, mit welcher sich kein Hersteller anlegen möchte.

    Liebe Grüße
    Werner_O

  4. #3
    Avatar von Gurke

    Registriert seit
    17.12.2013
    Beiträge
    2
    Hallo Werner_O,
    danke für die Hilfe. Gerade habe ich einen erfolgreichen Test durchgeführt.
    Das die Festplatte jetzt nur noch für den Fernseher arbeitet ist O.k .
    Wenn man weiß wie es gehen muss, ist es gar nicht schwer.

    Liebe Grüße
    Udo

  5. #4
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo Udo,

    prima, daß es nun bei Dir funktioniert :-)

    Zitat:
    << In einem anderen Foren habe ich Beiträge gelesen, die dem Gerät diese Funktion absprechen. >>

    Als "Dankeschön" könntest Du in diesem Forum mal posten, daß USB-Recording mit diesem Gerät anscheinend durchaus funktioniert. Dabei kannst Du ja auch auf diesen Thread verweisen.
    So könnten möglicherweise auch andere User dieses TVs von diesem Wissen profitieren.

    Es ist halt schade, daß LG das nötige Vorgehen in den Handbüchern nicht eindeutig beschreibt.
    Mir bekannte TVs von Samsung und Panasonic sind dazu in den Handbüchern aber ebenfalls schlampig...

    Schöne Festtage und einen guten Rutsch wünscht Dir
    Werner_O

  6. #5
    Avatar von touripit

    Registriert seit
    20.03.2014
    Beiträge
    3
    Hi zusammen!
    Ich habe gestern Abend das gleich Problem gehabt mit meinem neuen 6608.
    Allerdings würde ich gerne die externe Festplatte nicht direkt an den USB Hub des TV anschliessen, sondern an den Netzwerk Router, an welchem auch der Fernseher hängt. ich kann ja Bilder und Musik am TV anzeigen lassen (via Smart Share) aber nix darauf aufnehmen.
    Wenn ich nun die Festplatte wie oben beschrieben vom TV formatieren lasse, kann das TV dann denn die Festplatte via des Router Set-Up finden und nutzen?
    Ich könnte es natürlich heute Abend einfach mal probieren, würde dann aber ca. 1 TB an Musik und Bildern auf der Festplatte "rasieren"...

    Danke für Tipps!

  7. #6
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo,

    eine am TV formatierte HD wird keinesfalls am Router erkannt, weil der TV ein sehr exotisches Dateisystem auf der HD installiert und alle Aufnahmedateien zusätzlich verschlüsselt sind.

    Abhängig von seinen Fähigkeiten kommt für den Router normalerweise nur eine HD mit FAT32 oder evtl. noch NTFS infrage.

    Liebe Grüße
    Werner

  8. #7
    Avatar von touripit

    Registriert seit
    20.03.2014
    Beiträge
    3
    Hmmm,
    also das TV erkennt via SmartShare die Festplatte die am Router hängt (wobei die Ordnerstruktur bescheuert ist und nicht die Ordnerstruktur der Festplatte widerspiegelt), aber wenn ich die Festplatte direkt ans TV hänge und davon formatieren lasse, dann kann ich die Festplatte nachher nicht mehr an den Router hängen? Bzw. andere Geräte im Netz könnten mit dieser Festplatte nix mehr anfangen?

    Doof, wenn man TV an der Wand hängen hat (schon eh viele Kabel irgendwie versuchen muss in einem Kabelkanal zu verstecken) und dann auch noch ein USB Kabel zusätzlich benötigt, um die Festplatte direkt am TV zu haben...

  9. #8
    Avatar von Werner_O

    Registriert seit
    13.05.2012
    Beiträge
    542
    Hallo,

    leider ist alles so schlimm wie ich bereits geschrieben hatte.

    PVR via TV an einer HD ist wirklich so grausam eingeschränkt. Das betrifft aber auch alle TVs anderer Hersteller.

    Zusätzliche Info:
    Gemachte USB-Aufnahmen werden dabei auch noch mit Deinem TV sozusagen "verdongelt" und können noch nicht mal von einem baugleichen Gerät wiedergegeben werden.
    Und es kommt noch schlimmer: muß bei Deinem TV mal wegen einem Defekt die Hauptplatine ausgetauscht werden, kommst Du selber nicht mehr an die Daten auf dieser HD heran und alle aufgenommenen Filme sind unwiderruflich verloren.

    Ein sinnvolles PVR via USB-HD ist eigentlich nur mit separaten SAT-Receivern möglich.
    Ich habe mir dafür den recht preiswerten SAT-Receicer Auvisio DSB-395U.mini von Pearl angeschafft, der zumindest die Free-TV SAT-Programme (HD+ Programme sind mit dem nicht möglich) als stinknormale TS-Dateien auf stinknormalen Festplatten oder auch USB-Sticks (!) mit FAT32 oder NTFS aufnimmt. Der nimmt auch Sendungen im HD-Format auf und ist dabei zusätzlich ein universeller Mediaplayer mit Unterstützung für nahezu alle aktuellen Video- und Audio-Formate. Von all den vielen Formaten, welche dieses Gerät unterstützt, können mein LG-TV und LG-BD-Player nur träumen. Außerdem kommt der auch locker mit Datenträgern um, wo tausende von Dateien liegen (etwa meine MP3-Sammlung) und zeigt die korrekt an.
    Die gemachten Aufnahmen können übrigens via Freeware am PC bearbeitet (Schnitte und/oder etwa Werbung raus) und auch archiviert werden.

    Apropos "Kabelsalat"
    Dieses Problem habe ich ebenfalls und zwar in extremer Form durch meine vielen Geräte:
    TV, zwei zusätzliche SAT-Receiver, BD-Player, Playstation mit zwei Controllern, zwei USB-HDs, 5.1 AV Receiver mit entsprechend vielen Lautsprecherkabeln und Boxen, zusätzlicher Subwoofer, Radiowecker, zwei Lampen, zwei Netzwerkkabel, zwei Toslinkkabel, ein Cinchkabel zu meinem Hauptverstärker, drei SAT-Kabel und ein DVI>HDMI-Kabel plus Audiokabel für mein Notebook. Dazu kommen noch zwei 8x-Stromleisten mit entsprechend vielen Stromkabeln uam.
    Als Fazit bleibt da für mich nur anzumerken, dass ich den Kampf gegen den "Kabelsalat" schon längst verloren habe und mit diesem unüberschaubaren Kabelwirrwar in meiner TV-Ecke schlichtweg leben muß :-(

    Liebe Grüße
    Werner_O

  10. #9
    Avatar von Quehl

    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    19

    Frage Aufnahme auf TV und Wiedergabe am PC

    ich habe den 32 LK 6200PLA gekauft mit USB Aufnahme und deswegen auch einen höheren Preis bezahlt. Leider funktioniert die Aufnahme nicht wie erwartet. Wie ich hier lese, funktioniert das auch nicht. Da hätte ich dann auch ein preisgünstigeres Gerät kaufen können. Es gibt durchaus Geräte mit einer Aufnahmefunktion, weshalb dies nicht vorausgesetzt werden kann. Mein Satellitenreceiver kann aufnehmen, aber nicht auf jede Platte. 2 Kabelreceiver konnten aufnehmen, hatten jedoch Qualitätsmängel. Ein DVB-T2 Receiver kann aufnehmen, hat nur kleine Unschönheiten. Ein 13" und ein 24" Fernseher können aufnehmen, jedoch nur erfüllen diese nur Mindestansprüche. Nur FAT32, nur 1 Partition, nur EPG Aufnahmen, d.h. keine Direktaufnahmen bei Verspätung. 2 DVB-T Mini Fernseher hatten nur Direktaufnahmen durch Tastendruck auf SD Karte. Alle Aufnahmen konnten am PC angesehen werden. Ich hatte somit keine Veranlassung, an der Werbung des Verkäufers zu zweifeln. Was mache ich nun? TV zurückgeben? Die Angaben auf S. 8 und S. 9 der Bedienungsanleitung lassen auf eine funktionsfähige Aufnahme schliessen. PC Modus. Am PC funktioniert gerade die aufgenommene Sendung nicht. Warum behauptet das dann der Verkäufer? Es ist doch sinnlos, Aufnahmen nur auf einem Gerät abspielen zu können. Da kann ich mir auch gleich die Mediatheken ansehen. Die funktionieren auf dem Smartphone und anderen Geräten auch. Bedienungsanleitung ist mangelhaft. 3 Seiten.http://www.lg-forum.com/images/smilies/evil.gif

  11. #10
    Avatar von Quehl

    Registriert seit
    28.03.2013
    Beiträge
    19
    auf dem Gerät werden etwas mehr Informationen angezeigt als online, aber recht unübersichtlich. Wie wird denn der PC Modus eingestellt und was ist das überhaupt, wenn die Aufnahmen auf dem PC nicht abgespielt werden können. Da steht doch in der Bedienungsanleitung u.a. abhängig von der Grafikkarte, also doch vom PC aus. in der Benutzeranleitung habe ich keinen Hinweis auf eine stark eingeschränkte Aufnahme finden können. Aber dafür Magic Remote, das garnicht geliefert wurde. Besonders die zeitliche Einschränkung ist von entscheidenden Nachteil. Was meinen Sie, wo ich mein Archiv von Fernsehaufnahmen her habe, um diese auf Ihrem Gerät abspielen zu können. Eigentlich hätten Sie die Wiedergabe von Fremdaufnahmen auch sperren müssen, aber in Deutschland ist die private Kopie erlaubt oder hat sich da etwas geändert? Sie sind doch garnicht dafür zuständig, um über die Aufnahme von privaten Aufnahmen zu entscheiden. Wenn in Korea ein Kopierschutz erforderlich ist, heißt das nicht, dass das auch in Deutschland so ist. Besteht die Möglichkeit über ein Update private Aufnahmen zu ermöglichen? Am PC gibt es doch mehr Möglichkeiten. z.B. die Sortierung nach Name, Aufnahmedatum, Größe und umgekehrt. Es werden die vollständigen Titel angezeigt. Es wird eine größere Menge angezeigt. Offenbar sehen Sie nicht die Vorteile am PC. Wenn es kein diesbezügliches Update gibt, werde ich nach China Geräten sehen, wo Aufnahmen archiviert werden können und das LG Gerät zurückgeben wegen falscher Information. Nach der Installation von LG Smart plus wurde nicht gesagt, dass ich auf das Suchen Feld klicken muß, um weiterzukommen. Dann wird ein Pin Code benötigt. Wo finde ich den? Ist die Verbindung TV- Smartphone in beiden Richtungen möglich?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. USB Recording freischalten
    Von shakra2005 im Forum LG Fernseher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.06.2012, 22:52